Kilokalorien näher erklärt


Ein Dschungel aus Begriffen der Ernährung macht es mittlerweile Einigen schwer hier noch so richtig durchzublicken. Genau diesen Urwald möchten wir etwas lichten und euch einige Grundbegriffe genauer erklären. In diesem Artikel zeigen wir dir näher was Kilokalorien eigentlich sind.





Kilokalorien werden meist auch einfach als Kalorien benannt und sind mit „kcal“ an Produkten gekennzeichnet. Dieser Wert stellt die Energiebereitstellung des Produktes dar und wird daher auch oft als Brennwert bezeichnet. Diese bereitgestellte Energie benötigt dein Körper um funktionieren zu können. Beispielsweise verbraucht dein Gehirn in etwa 20% der benötigten Energie um richtig arbeiten zu können.

Bei Produkten unterscheiden wir vor allem Kilokalorien aus drei Makronährstoffen: Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß. Wer also denkt Eiweiß brauchen nur Kraftsportler, weil es oft mit dem Kraftsport in Verbindung gebracht bzw. damit erwähnt wird täuscht sich gewaltig. Jeder muss genügend Eiweiß zu sich nehmen, da diese beispielsweise die Muskulatur dringend benötigt um richtig arbeiten zu können. Wenn wir uns diese drei Makronährstoffe genauer ansehen fällt auf, dass sie unterschiedliche Energiewerte haben. Fett führt deinem Körper mit 9kcal pro Gramm deutlich am Meisten Energie. Kohlenhydrate und Eiweiß, also Proteine, liefern mit 4kcal pro Gramm schon weniger als die Hälfte. Des Weiteren kann noch Alkohol angeführt werden, welcher in etwa 7kcal pro Gramm an Energie liefert. Daran ist auch deutlich zu sehen, dass ein Abend mit Alkohol sehr schnell einiges an Kilokalorien liefert.

Beispielsweise liefert ein halber Liter Bier in etwa 210 Kilokalorien, was auf den ersten Blick nach nicht viel klingt. Zumeist werden jedoch zwei oder sogar mehr an einem Abend getrunken und somit summiert sich die gelieferte Energie natürlich recht zügig. Hinzu kommt noch die schwache Sättigung und sogar das Anregen eines Hungergefühls, wodurch zusätzlich Energie aufgenommen wird. Stellen wir einen sehr drastischen Vergleich an und stellen ein Bier und eine Gurke aus Sicht der Energiemenge gegenüber. Das Bier hat in etwa 210 kcal pro 500 ml (500g). Die Gurke hat hingegen nur 60 kcal pro 500 Gramm (12 kcal /100g). Du müsstest also in etwa 3,5 Gurken essen um dieselbe Menge an Kalorien zu dir zu nehmen, wie mit 500ml Bier. Nach 3,5 Gurken bist du wahrscheinlich satt – nach einem Bier eher weniger. Trinkst du also zwei Bier an einem Abend, bist du schon bei einer kleinen Mahlzeit oder möglichen 7 ganzen Gurken.

Dieser Vergleich soll dich nicht abschrecken, sondern damit wollten wir dir nur zeigen wie schnell sich die Energiemenge summiert und im Vergleich dazu eine Menge an beispielsweise Gurken darstellt, die niemand auf einmal zu sich nehmen würde.


Wo du die Angaben zu den Nährstoffen an einem Produkt findest denke ich hat jeder bereits einmal entdeckt. Seit Ende 2016 ist die Kennzeichnung von folgenden Angaben innerhalb der EU verpflichtend:

  • Brennwert

  • Fett

  • gesättigte Fettsäuren

  • Kohlenhydrate

  • Zucker

  • Eiweiß

  • Salz

Wenn du ein unverarbeitetes Produkt kaufst und die Nährwerte wissen möchtest, kannst du die ganz einfach im Internet suchen oder in diversen Kalorientracking Apps eingeben. Meiner Meinung nach ist dafür die Kalorientabelle von FDDB sehr zu empfehlen.


Wie sieht die Situation jetzt allerdings beim Verbrennen von Kilokalorien aus. Wie viel Energie verbrauchst du täglich? Dafür gibt es eine Grundformel, wie du dir deinen persönlichen Verbrauch einfach selbst ausrechnen kannst. Zu diesem relativ umfangreichen Thema findest du allerdings auch einen separaten Artikel.


Jetzt kennst du also auch die Grundzüge der Kalorien und Kalorienmengen. Zähle doch deine Kalorien einfach einmal für eine Woche lang mit, falls du es noch nicht tust, um herauszufinden wie viel du wirklich zu dir nimmst um dir dessen einfach einmal bewusst zu werden.